Qualifizierung des Via Regia Parks für eine Skaterbahn und Schaffung von Sitzgelegenheiten

Maßnahme

Bereits vor einigen Jahren erreichten die Stadt Königsbrück Anfragen von jungen Bürgern, ob es nicht möglich wäre, in Königsbrück einen Skaterpark zu errichten. Jedoch konnte lange Zeit kein geeigneter Standort gefunden werden, um die im Bauhof eingelagerte Skaterbahn wieder aufzustellen. Da der Via Regia Park in den letzten Jahren zu einem beliebten und hoch frequentierten Treffpunkt geworden ist, entschied sich die Stadt Königsbrück dafür, eine 425 m² große Fläche im Park mit Asphalt zu befestigen, damit die Skaterbahn entsprechend der Sicherheitsanforderungen aufgebaut werden kann. Neben der neu hergestellten Fläche sollen ebenfalls jeweils drei naturbelassene, im Boden verankerte Liegen sowie Lümmelbänke aufgestellt werden.

Leistungen

  • Herstellung der Schwarzdecke
    • Abtrag vorhandener Schichten
    • Planum herstellen und verdichten
    • Asphalttragschicht
    • Bitumenemulsion
    • Asphaltbetondeckschicht
    • Fuge zur Pflasterzeile schneiden und vergießen
  • 3 Stück Liege, fest im Boden verankert
  • 3 Stück Lümmelbank, fest im Boden verankert

 eplr foerderung text heidebogen