AZV Königsbrück

Aktuelle Bauvorhaben des AZV Königsbrück 2019

Freigabe durch Herrn Fischer - Bauleiter der Fa. Flottmann; Herrn Linke – Planungsbüro CommunalConcept; Herrn Driesnack – Bürgermeister; Herrn Mögel – AZV KönigsbrückZum Redaktionsschluss des letzten Stadtanzeigers war noch nicht abzusehen, ob die Fertigstellung der Kanal- und Straßenbauarbeiten auf der Curt- Tausch- Straße bis zum Weihnachtsfest zum Abschluss gebracht werden können.

Umso größer war die Freude und Erleichterung bei allen am Bau beteiligten, am Freitag vor Weihnachten die Straße für den Verkehr wieder freigeben zu können. Einen Dank möchte ich auch im Namen der Stadtverwaltung Königsbrück an die Fa. HEF Flottmann Tiefbau GmbH & Co. KG weitergeben, die trotz der zusätzlichen, ursprünglich nicht geplanten, Medienmitverlegungsarbeiten die Baustelle fristgemäß fertig stellen konnten.

Pflasterer Abdulhamit Bingöllü bei den letzten QuadratmeternWer während der Pflasterarbeiten über die Baustelle laufen musste, wird nicht die Unermüdlichkeit des Pflasterers Abdulhamit Bingöllü entgangen sein. In knapp 4 Wochen hat der kurdische Arbeiter bei teilweise zwölfstündiger Arbeit am Tag allein den Kleinpflasterbelag der Straße wiederhergestellt.
Zu Recht wurde er von den Anwohnern als der „Held der Curt- Tausch- Straße“ gefeiert.

Regenwasserkanalsanierung Großnaundorfer Straße Königsbrück

Die Sanierungsarbeiten an der alten maroden Regenwasserkanalisation auf der Großnaundorfer Straße wurden begonnen (siehe Erläuterung im letzten Stadtanzeiger). Von Seiten des AZV Königsbrück war der Baubeginn nach der Winterperiode ab März vorgesehen - aus verschiedenen Gründen plante die beauftragte Firma Flottmann den umgehenden Baubeginn in den ersten Januartagen.
Kanalbauarbeiten an der Regenwasserkanalisation Großnaundorfer StraßeIm Bereich der Straße „Am Auberg“ wird die alte Leitung durch eine Inlinersanierung erneuert, d.h. es sind fast keine Tiefbauarbeiten in diesem Abschnitt notwendig. Dennoch macht sich dort eine tageweise Sperrung der Straße erforderlich. In der Anwohnerversammlung wurden die betroffenen Grundstückseigentümer darüber in Kenntnis gesetzt. Die genauen Tage und Zeiten, in denen eine Zufahrt zu den Grundstücken des „Auberges“ nicht möglich ist, werden den betreffenden Grundstückseigentümern und Anwohnern mitgeteilt.

Ersatzneubau Regenwasserableitung von der Schule in Laußnitz bis zu der Wasserfurche

Leitungsverlegung in Laußnitz hinter den Grundstücken SchmelzbergstraßeDie Kanalbauarbeiten zur Erneuerung der Regenwasserableitung von Schule in Laußnitz bis zur Wasserfurche wurden nach der öffentlichen Ausschreibung ebenfalls an die Firma Flottmann vergeben.

Da die Leitungsauswechslung auf der Ackerfläche hinter den Grundstücken der Schmelzbergstraße erfolgt, müssen diese Arbeiten außerhalb der Vegetationsperiode ausgeführt werden. Die Leitungsverlegung ist bereits zum größten Teil erfolgt, zumal hier auch keine Rücksicht auf die Befahrbarkeit von Grundstücken und keine querenden Medienleitungen zu befürchten sind.

 

Lars Mögel
AZV Königsbrück

Freigabe und der Held der Curt- Tausch- Straße

Im Bild zu sehen v.l.:  Ronald Fischer – Bauleiter der Fa. HEF Flottmann GmbH & Co. KG  Peter Linke - Planungsbüro CommunalConept  Heiko Driesnack – Bürgermeister Stadt Königsbrück  Lars Mögel - AZV KönigsbrückDie Curt-Tausch-Str ist seit gestern Nachmittag (21.12.2018) wieder offen

Freigabe der Straßenbaumaßnahme.
Mit dem Regenwetter konnte gleich der Mischwasserkanal zünftig eingeweiht werden.

Im Bild zu sehen v.l.:

Ronald Fischer – Bauleiter der Fa. HEF Flottmann GmbH & Co. KG

Peter Linke - Planungsbüro CommunalConept

Heiko Driesnack – Bürgermeister Stadt Königsbrück

Lars Mögel - AZV Königsbrück

der „Held der Curt- Tausch- Straße“ ist der Pflasterer Abdulhamit Bingöllü, (ein selbstständiger Kurde) der in knapp 4 Wochen allein die Kleinpflasterstraße wieder herstellteder „Held der Curt- Tausch- Straße“ ist der Pflasterer Abdulhamit Bingöllü, (ein selbstständiger Kurde) der in knapp 4 Wochen allein die Kleinpflasterstraße wieder herstellte

Anwohnerversammlung zur geplanten Kanalsanierungsmaßnahme auf der Großnaundorfer Straße und der Straße „Am Auberg“

Einladung zur Anwohnerversammlung zur geplanten Kanalsanierungsmaßnahme auf der Großnaundorfer Straße und der Straße „Am Auberg“ in Königsbrück

Je nach Witterungssituation beginnt voraussichtlich ab dem 14.01.2019 die Kanalsanierungsmaßnahme der Regenwasserkanalisation auf der Großnaundorfer Straße und der Straße „Am Auberg“ in Königsbrück.
Diese Arbeiten werden bis auf einen Teilbereich auf der Großnaundorfer Straße in geschlossener Bauweise durchgeführt (ohne Tiefbauarbeiten). Auf der Großnaundorfer Straße muss jedoch im Bereich der Wohnblöcke Nr. 8 – 16 durch eine Kanalneuverlegung eine Vollsperrung vorgenommen werden. Auf der Kommunalstraße „Am Auberg“ werden zeitweise Zufahrtsbeschränkungen zu den Grundstücken nicht ausgeschlossen sein.
In Vorbereitung der Baumaßnahme wollen wir eine Anwohnerversammlung durchführen, bei der der Ablauf der Bauarbeiten vorgestellt wird.
Wir laden die betroffenen Anwohner und Interessierte zu einer

Anwohnerversammlung

am Mittwoch, den 09. Januar 2019 um 19.00 Uhr
auf den Rathaussaal des Königsbrücker Rathauses

ein.

Lars Mögel
AZV Königsbrück

Bauvorhaben des AZV Königsbrück im Jahre 2019

Als aufmerksamer Leser des Königsbrücker Stadtanzeigers werden Sie feststellen, dass die Information zu den geplanten Bauvorhaben des Abwasserzweckverbandes Königsbrück mit Veröffentlichung in der Januar- Ausgabe sehr zeitig erfolgt. Das hat seinen guten Grund – die im Jahre 2019 geplanten Baumaßnahmen werden je nach Witterung im zeitigen Frühjahr beginnen. Vor dem Start der Kanalbauarbeiten möchten wir es nicht versäumen, Sie, liebe Leser, darüber zu informieren und damit verbundene Beeinträchtigungen frühzeitig anzuzeigen.
Durch die derzeitig begrenzten Kapazitäten der Baufirmen macht es sich aus wirtschaftlicher Sicht erforderlich, die geplanten Maßnahmen zum Ende des Jahres auszuschreiben, so dass die Bauarbeiten im zeitigen Frühjahr beginnen können. Erfahrungsgemäß lassen sich zu dieser Zeit Angebotspreise erzielen, die die Kostenberechnung nicht übersteigen. Diese zeitliche Einordnung hat sich in den letzten Jahren bewährt, zumal dann auch sicher ist, dass die Baumaßnahmen nicht über den nächsten Winter geführt werden müssen. Für die Verwaltung des Zweckverbands bedeutet das jedoch einen erheblichen Planungs- und Finanzierungsvorlauf.
Im Jahre 2019 und in den kommenden Jahren sind folgende Baumaßnahmen geplant bzw. werden planerisch vorbereitet:

Königsbrück

1. Kanalsanierung auf der Curt-Tausch-Straße / Markt / Schloßstraße
Beim Schreiben dieser Zeilen ist es noch nicht sicher, ob die Straßenbauarbeiten auf der Curt-Tausch-Straße bis zum Jahresende fertig gestellt werden können. Im Laufe der Bauarbeiten wurden mehrmals zusätzliche Medienverlegungen beauftragt (z. B. zusätzliche Gasanschlüsse), die sich zum Beispiel durch Eigentümerwechsel von Grundstücken ergaben. Diese Leitungen konnten noch kurz vor den Pflasterarbeiten verlegt werden, jedoch waren das alles zusätzliche Leistungen, die den ohnehin straffen Bauzeitraum weiter einengten. Bedanken möchte ich mich an dieser Stelle für die Geduld der Anwohner und Gewerbetreibenden, den Einsatz der beteiligten Bauarbeiter sowie das gute Miteinander mit allen Medienträgern.
Die ursprünglich angedachte Sanierung des weiterführenden Kanalabschnittes Markt/Schloßstraße werden wir erst in den kommenden Jahren einplanen. Derzeitig ist es nach Mitteilung des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr (LaSuV) auch fraglich, ob die Sanierung der Baderbrücke im Jahre 2019 erfolgt. Nach jetziger Kenntnis wird es hier ebenfalls eine zeitliche Verschiebung geben. Die Anwohner und Gewerbetreibenden der Innenstadt können in Bezug auf Sperrungen somit erst einmal aufatmen.

2. Kanalsanierung der Regenwasserkanalisation auf der Großnaundorfer Straße
Die vorhandene Regenwasserkanalisation auf der Großnaundorfer Straße war ursprünglich eine Mischwasserleitung, die Anfang der 1980er Jahre für die abwasserseitige Erschließung der beiden Wohnblöcke gebaut wurde. Diese Leitung befindet sich in einem maroden Zustand. Durch die Regenwasserableitung des erschlossenen Wohngebietes „Am Wasserturm“ und der damit zusätzlichen Einleitung von Regenwasser ist eine Sanierung dringend erforderlich. Die Arbeiten, die eigentlich schon im Jahre 2018 geplant waren, mussten verschoben werden, da es im Zuge der Planung eine böse „Überraschung“ gab. Im Bereich der Gartengrundstücke unmittelbar gegenüber der Wohnblöcke der Großnaundorfer Straße ist die Leitungsdimension des Kanalbestandes geringer als in den alten Bestandsplänen aufgeführt. Ursprünglich sollte die gesamte Regenwasserkanalisation von der Anbindung „Am Wasserturm“ über die Höckendorfer Straße, die Straße „Am Auberg“ bis zur Pulsnitz mit einem Inlinerverfahren (ohne Aufgrabung) saniert werden. Das ist nunmehr im Bereich der Wohnblöcke nicht mehr möglich, hier muss die Leitung im Bereich der Straße neu, in einer größeren Dimension verlegt werden. Eine Vollsperrung des Straßenabschnittes ist leider unumgänglich, die Umleitung erfolgt über die Straße „Am Wasserturm“. Je nach der Witterungssituation wird hier zum Jahresbeginn mit den Arbeiten begonnen. Vor Beginn der Bauarbeiten werden wir in gewohnter Weise eine Anwohnerversammlung durchführen, um den Ablauf der Baumaßnahme vorzustellen.

Gräfenhain

Im Ortsteil Gräfenhain wird auf der Hauptstraße im Bereich des Teiches am Dorfplatz der Durchlass des Gräfenhainer Baches erneuert. Die Arbeiten werden durch den Straßenbaulastträger, den Landkreis Bautzen, vorbereitet und ausgeschrieben. Unmittelbar daneben im Bereich der Trafostation befindet sich eine Regenwasserkanalisation, die, bedingt durch den maroden Zustand, vor zwei Jahren eingebrochen war. Durch den AZV Königsbrück wird hier, voraussichtlich zeitlich vor den Arbeiten am Durchlass, die Regenwasserkanalisation erneuert. Die geplanten Bauarbeiten werden eine Busumleitung durch das „Oberdorf“ nach sich ziehen.

Laußnitz

1. Fertigstellung der „Teichstraße“ und „Furtweg“ und „Am Graben“
Die umfangreiche gemeinsame Baumaßnahme der Medienträger und der Gemeinde Laußnitz auf der „Teichstraße“ und dem „Furtweg“ konnten nach einem dreiviertel Jahr Bauzeit in den letzten Tagen zu einem guten Abschluss gebracht werden. Neben der Erneuerung aller Ver- und Entsorgungsleitungen dürfen sich die Anwohner über eine neue Straßendecke freuen.

Am Teich Laussnitz

2. Ersatzneubau Regenwasserleitung von der Schule bis zur Wasserfurche
Vor 2 Jahren wurde der Außenbereich der Schule parkplatzseitig ausgebaut. Eine Erneuerung der Regenwasserkanalisation machte sich hier dringend erforderlich. In diesem Jahr wird nun die Regenwasserableitung von der Schule bis zur Wasserfurche erneuert. Diese Leitung befindet sich hinter den Grundstücken der Schmelzbergstraße im Bereich des Feldrandes. Die Bauarbeiten müssen bis zur Bestellung des Ackers im April zum Abschluss gebracht sein.

3. Bundesstraße B 97/ Dresdner Straße
Seit mehreren Jahren plant das Landesamt für Straßenbau- und Verkehr (LaSuV) den bisher noch nicht erneuerten Teil der Fahrbahn vom Dorfteich bis zum Ortsausgang in Richtung Königsbrück zu erneuern. Vorher müssen hier die Medienleitungen verlegt werden. Diese Maßnahme wird derzeitig planerisch vorbereitet - Vororttermine bei den Grundstückseigentümern haben bereits stattgefunden. Die zeitliche Ausführung dieser gemeinsamen Baumaßnahme wird von Seiten des LaSuV vorgegeben, da hier voraussichtlich ebenfalls eine Vollsperrung zu erwarten ist, die umleitungsseitig mit anderen Trägern öffentlicher Belange abgestimmt werden muss. Diese Arbeiten sind aus jetziger Sicht frühestens im Jahre 2020 vorgesehen.

Höckendorf

Nachdem im Jahr 2018 im Bereich des Ortseingangs auf der Königsbrücker Straße durch das LaSuV die Straßendecke erneuert wurde, wird in diesem Jahr der 2. Bauabschnitt umgesetzt. Im Bereich der Anbindung Pulsnitzer Straße/ Ottendorfer Straße wird der Kleinpflasterbelag gegen eine bituminöse Straßendecke ausgetauscht. Außerdem soll der vorhandene Grabendurchlass im Bereich der Straßenquerung saniert werden. Durch den AZV Königsbrück werden in diesem Abschnitt die Entwässerungsleitungen erneuert. Wie im letzten Jahr werden die Bauarbeiten unter Vollsperrung der Staatsstraße ausgeführt. Eine Aufteilung in 2 Bauabschnitte machte sich unter anderem erforderlich, um die Zufahrt zur Bäckerei zu gewährleisten, was in diesem Jahr nur vom Ortsausgang her möglich sein wird.

Neukirch

In der Gemeinde Neukirch ist auf der Schwepnitzer Straße im OT Neukirch in mehreren Abschnitten dringender Handlungsbedarf an den Entwässerungsanlagen. Da es sich hier um eine Kreisstraße des Landkreises Bautzen handelt, muss eine Koordinierung mit dem Straßenbaulastträger erfolgen, was sich bisher als schwierig gestaltet. In den nächsten Wochen werden hier die schlimmsten Schadstellen repariert.

OT Koitzsch

Für uns als Abwasserzweckverband stellt sich im OT Koitzsch derzeitig die Situation als unbefriedigend dar. An dem maroden Leitungszustand, der sich durch regelmäßige Straßeneinbrüche zeigt, müssen in den nächsten Jahren dringend Sanierungsmaßnahmen vorbereitet werden. Der Planungsauftrag dafür wurde bereits im letzten Jahr ausgelöst - aus verschiedenen Gründen konnte jedoch noch nicht mit den Arbeiten begonnen werden. Wir hoffen, dass im kommenden Jahr erste Planungsergebnisse vorliegen werden. Im Weiteren ist dann die Finanzierung zu klären, was sich im Bereich der dezentralen Entsorgung, wie sie in den Neukircher Ortsteilen gewählt wurde, zunehmend schwierig gestaltet.

Zusammenfassend kann man sagen:
Auch wenn die schmutzwasserseitige Entsorgung nach dem Stand der Technik abgeschlossen wurde, gibt es immer wieder neue Herausforderungen. Bei der Bewältigung dieser Aufgaben wünsche ich uns allen ein gutes Miteinander.

Lars Mögel
AZV Königsbrück

AZV Veröffentlichung der Beschlüsse vom 05. Dezember 2018

Gefasste Beschlüsse des AZV Königsbrück:

96. Verbandsversammlung am 05.12.2018

Öffentlicher Teil:

Beschluss-Nr. 01 - 12 - 18 AZV
Überplanmäßige Ausgaben im Ergebnishaushalt 2013

Ja-Stimmen: 10 Nein-Stimmen: 0 Stimmenthaltungen: 0

Beschluss-Nr. 02 - 12 - 18 AZV
Vergabe der Baumaßnahme „Sanierung der Regenwasserkanalisation Großnaundorfer Straße in Königsbrück – LOS 1 - offene Bauweise“

Ja-Stimmen: 10 Nein-Stimmen: 0 Stimmenthaltungen: 0

Beschluss-Nr. 03 - 12 - 18 AZV
Vergabe der Baumaßnahme „Sanierung der Regenwasserkanalisation Großnaundorfer Straße in Königsbrück – LOS 2 - geschlossene Bauweise“

Ja-Stimmen: 10 Nein-Stimmen: 0 Stimmenthaltungen: 0

Beschluss-Nr. 04 - 12 - 18 AZV
Vergabe der Baumaßnahme „Ersatzneubau der Regenwasserableitung von der Schule in Laußnitz bis zur Wasserfurche“ (LOS 3)

Ja-Stimmen: 10 Nein-Stimmen: 0 Stimmenthaltungen: 0

Beschluss-Nr. 05 - 12 - 18 AZV
Vergabe der Baumaßnahme „Ersatzneubau der Regenwasserableitung auf der Hauptstraße / Dorfplatz im OT Gräfenhain“

Ja-Stimmen: 10 Nein-Stimmen: 0 Stimmenthaltungen: 0

Beschluss-Nr. 06 - 12 - 18 AZV
Anpassung des Abwasserbeseitigungskonzeptes (ABK) des AZV Königsbrück bezüglich der Ertüchtigung der Kläranlage Königsbrück

Ja-Stimmen: 10 Nein-Stimmen: 0 Stimmenthaltungen: 0

Beschluss-Nr. 07 - 12 - 18 AZV
Weitere Verfahrensweise der Vergabe von Planungsleistungen zur Ertüchtigung der Kläranlage Königsbrück

Ja-Stimmen: 10 Nein-Stimmen: 0 Stimmenthaltungen: 0

Geschlossener Teil:

Beschluss-Nr. 08 - 12 - 18 AZV
Weitere Vorgehensweise bezüglich der Umsetzung einer geordneten Abwasserentsorgung eines Grundstückes

Ja-Stimmen: 10 Nein-Stimmen: 0 Stimmenthaltungen: 0

Die Beschlüsse des öffentlichen Teils liegen zur Einsichtnahme in den Geschäftsräumen des AZV Königsbrück zu den bekannten Öffnungszeiten aus.

Heiko Driesnack, Vorsitzender des AZV Königsbrück