Stadtverwaltung

PARKVERBOTE anlässlich des Königsbrücker Karnevalsumzug am 10.02.2018

Anlässlich der Durchführung des Königsbrücker Karnevalsumzuges am 10. Februar 2018 ist an diesem Tag in der Innenstadt auf folgenden Straßen in der Zeit von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr das Parken untersagt:

Hoyerswerdaer Straße (ab Kreuzung Badweg bis Kreuzung Weißbacher Straße), Louisenstraße, Topfmarkt, Gartenstraße (zwischen Topfmarkt und Querstraße), Querstraße, Kamenzer Straße (zwischen Querstraße und Hohenthalstraße), Hohenthalstraße, Weißbacher Straße(zwischen Querstraße und Hohenthalstraße), Curt-Tausch- Straße, Schloßstraße, Dresdner Straße, Marktstraße, Markt.

Wir bitten, die Beschilderungen dazu zu beachten!

In Anschluss an den Karnevalsumzug wird eine Kehrmaschine zur Straßenreinigung eingesetzt. Wir bitten die ungehinderte Durchfahrt an allen Straßen im Umzugsbereich unbedingt zu gewährleisten!

Vielen Dank!

Ordnungsamt
Stadtverwaltung Königsbrück

Warnung vor Waldflächen und Waldwegen

W A R N U N G

Aus gegebenem Anlass verweist die Stadtverwaltung Königsbrück nochmals ausdrücklich auf die durch das Landratsamt Bautzen als Forstpolizeibehörde nach dem Unwetter vom 22. Juni 2017 für die Allgemeinheit erlassene amtliche Sperrung von Waldflächen und Waldwegen. Diese gilt auch nach dem Unwetterereignis vom 18. Januar 2018 weiterhin fort.

Im Erlass wird festgelegt:

„Die Sperrung gilt für alle Waldflächen der Ortslagen Königsbrück, Stenz, Röhrsdorf und Gräfenhain, für die Waldflächen um den Keulenberg, Hubrigberg, Vogelberg sowie im Tiefental südlich der S 100, den Waldstreifen von der Straße Höckendorf-Königsbrück an den Eisenteichwiesen in Richtung Vogelberg.

Das Betretungsverbot der Waldflächen gilt bis auf Widerruf für alle Waldbesucher ohne Bewirtschaftungsbefugnis.“

Es wird davor gewarnt die gefährdeten Bereiche zu betreten!

Heiko Driesnack
Bürgermeister

49. Sitzung des Stadtrates der Stadt Königsbrück 06.02.2018

Einladung

Sehr geehrte Einwohner der Stadt Königsbrück sowie der Ortsteile Gräfenhain u. Röhrsdorf,

ich möchte Sie hiermit herzlich zur 49. öffentlichen Sitzung des Stadtrates der Stadt
Königsbrück in der Wahlperiode 2014 – 2019 einladen.

Datum: Dienstag, d. 6. Februar 2018 Beginn: 19:00 Uhr
Ort: Saal im Rathaus von Königsbrück

Tagesordnung:

1. Begrüßung durch den Bürgermeister und Feststellung der Beschlussfähigkeit
(§§ 38, 39 Abs. 2 SächsGemO)
2. Informationen und Stellungnahme des Bürgermeisters
3. Anfragen der Bürger und Stadträte
4. Bekanntgabe über eine Eilentscheidung zur Beseitigung des Sturmschadens
am Wohngebäude Höckendorfer Str. 11 – 11b
5. Beschlüsse
5.1 Beschluss über die Feststellung des Jahresabschlusses des Eigenbetriebes
„Königsbrücker Wohnungswirtschaft“ für das Jahr 2013
5.2 Beschluss über den Antrag auf Errichtung eines Carports auf dem Grundstück
Hufenweg 78a in Königsbrück, Flurstück 143/21 der Gem. Stenz
5.3 Beschluss über den Antrag auf Vorbescheid zum Neubau eines Einfamilienhauses
mit Garage auf dem Grundstück Marktgässchen 4, Flurstück 35/1 der Gem. Königsbrück
5.4 Beschluss über einen Antrag zum Neubau eines Einfamilienhauses, Straße der
Freundschaft in Röhrsdorf, Flurstück 305, Gem. Röhrsdorf
5.5 Beschluss über die Annahme von Spenden
6. Beratung, Informationen, Anfragen

Heiko Driesnack
Bürgermeister

48. Sitzung des Stadtrates der Stadt Königsbrück 16.01.2018

Einladung

Sehr geehrte Einwohner der Stadt Königsbrück sowie der Ortsteile Gräfenhain u. Röhrsdorf,

ich möchte Sie hiermit herzlich zur 48. öffentlichen Sitzung des Stadtrates der Stadt
Königsbrück in der Wahlperiode 2014 – 2019 einladen.

Datum: Dienstag, d. 16. Januar 2018 Beginn: 19:00 Uhr
Ort: Saal im Rathaus von Königsbrück

Tagesordnung:
1. Begrüßung durch den Bürgermeister und Feststellung der Beschlussfähigkeit
(§§ 38, 39 Abs. 2 SächsGemO)
2. Informationen zur Entwicklung des Naturschutzgebietes „Königsbrücker Heide“ und Ausblick auf künftige Vorhaben
Gast: Herr Dr. Jürgen Stein - Leiter der NSG-Verwaltung Königsbrücker Heide/Gohrischheide
3. Informationen und Stellungnahme des Bürgermeisters
4. Anfragen der Bürger und Stadträte
5. Beschlüsse
5.1 Beschluss über die Neufassung der Feuerwehrsatzung der Stadt Königsbrück
5.2 Beschluss zur Zweckvereinbarung über die Errichtung und den Betrieb einer
ortsfesten Befehlsstelle mit ortsfester Landfunkstelle“
5.3 Beschluss über den Antrag auf Befreiung von den Festsetzungen des Bebauungsplanes Nr. 02/92a „Bohraer Str.“ im Zusammenhang mit der Errichtung eines Einfamilienhauses auf dem Flurstück Nr. 373a der Gemarkung Stenz
5.4 Beschluss über die Errichtung eines Lagers für Alpaka und Naturprodukte auf dem
Grundstück Heinrich-Zille-Weg 44, Flurstück Nr. 736 der Gemarkung Königsbrück
5.5 Beschluss über den Antrag auf Vorbescheid zur Errichtung eines Einfamilienhauses
mit Nebengebäude am Stenzer Weg auf den Flurstücken Nr. 62 und 63 der
Gemarkung Stenz
5.6 Beschluss über die Annahme von Spenden
6. Beratung, Informationen, Anfragen

Heiko Driesnack
Bürgermeister

Freizeitmalerei von Shasija Ibrahim

Shasija Ibrahim Freizeitmalerei im Königsbrücker RathausAm Freitag, dem 19.01.2018 um 18:00 Uhr wird im Foyer des Königsbrücker Rathauses eine neue Ausstellung eröffnet.

Freizeitmalerei von Shasija Ibrahim

Frau Shasija Ibrahim wurde 1965 in Zittau geboren und wuchs in Hoyerswerda auf. Von 1996 bis 2009 lebte sie in Königsbrück. Nach einigen örtlichen und beruflichen Lebensstationen zog Frau Ibrahim 2014 nach Dresden.

Sie ist Mutter von drei Kinder im Alter von 7 – 16 Jahren.

Als Ausgleich zum Vollmutterdasein begann sie sich 2009 intensiver mit dem Malen zu beschäftigen.
In dieser Zeit probierte sie verschiedene Techniken aus. Die Themen der entstandenen Bilder sind verschieden, Natur, das eigene Ich sowie abstrakte Malerei.

Über Facebook erfuhr Frau Ibrahim, dass für das Königsbrücker Rathaus immer mal wieder jemand gesucht wird, der seine Bilder ausstellt.

Tierbestandsmeldung 2018

Bekanntmachung der Sächsischen Tierseuchenkasse (TSK)
- Anstalt des öffentlichen Rechts -

Sehr geehrte Tierhalter,
bitte beachten Sie, dass Sie als Tierhalter von Pferden, Rindern, Schweinen, Schafen, Ziegen, Geflügel, Süßwasserfischen und Bienen zur Meldung und Beitragszahlung bei der Sächsischen Tierseuchenkasse gesetzlich verpflichtet sind.

Die Meldung und Beitragszahlung für Ihren Tierbestand ist Voraussetzung für:
eine Entschädigung im Tierseuchenfall,
für die Beteiligung der Tierseuchenkasse an den Kosten für die Tierkörperbeseitigung
für Beihilfen im Falle der Teilnahme an Tiergesundheitsprogrammen.

Die Meldebögen bzw. E-Mail-Benachrichtigungen werden Ende Dezember 2017 an die uns bekannten Tierhalter versandt. Sollten Sie bis Mitte Januar 2018 keinen Meldebogen erhalten haben, melden Sie sich bitte bei der Tierseuchenkasse.

Auf dem Meldebogen oder per Internet melden Sie bitte die am Stichtag 1. Januar 2018 vorhandenen Tiere. Sie erhalten daraufhin Ende Februar 2018 den Beitragsbescheid, auf dessen Grundlage Sie dann Ihren Beitrag an die Tierseuchenkasse überweisen.

Ihre Pflicht zur Meldung begründet sich auf § 23 Abs. 5 des Sächsischen Ausführungsgesetzes zum Tiergesundheitsgesetz (SächsAGTierGesG) in Verbindung mit der Beitragssatzung der Sächsischen Tierseuchenkasse.

Es ist nicht wichtig, Ob Sie die Tiere im landwirtschaftlichen Bereich oder zu privaten Zwecken halten, spielt dabei keine Rolle.

Unabhängig von der Meldepflicht an die Tierseuchenkasse ist die Tierhaltung bei dem für Sie zuständigen Veterinäramt anzuzeigen.

Bitte unbedingt beachten:

Auf unserer Internetseite erhalten Sie weitere Informationen zur Melde- und Beitragspflicht, zu Beihilfen der Tierseuchenkasse, sowie über die einzelnen Tiergesundheitsdienste. Zudem können Sie, als gemeldeter Tierbesitzer u.a., Ihr Beitragskonto (gemeldeter Tierbestand der letzten 3 Jahre), erhaltene Beihilfen, Befunde sowie eine Übersicht Ihrer entsorgten Tiere einsehen.

Sächsische Tierseuchenkasse
Anstalt des öffentlichen Rechts
Löwenstr. 7a,
01099 Dresden
Tel: 0351 / 80608-0, Fax: 0351 / 80608-35
E-Mail: info@tsk-sachsen.de Internet: www.tsk-sachsen.de

Unterkategorien

  • Offenlagen

    Hier erhalten Sie eine Übersicht über die aktuellen Offenlagen von Flächennutzungsplänen, Bebauungsplänen und Satzungen für die Bauleitplanung der Stadtverwaltung Königsbrück und der Gemeindeverwaltungen Laußnitz und Neukirch.
    Weitere Informationen auch über Zentrales Landesportal Bauleitplanung Sachsen

    Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

    Frau Dreßler, Katrin

    Beitragsanzahl:
    4