Pressemitteilung 014/2019 - Breitbandprojekt des Landkreises Bautzen: Stimmen Sie dem kostenlosen Glasfaseranschluss zu!

Die Deutsche Telekom hat im Zuge der Breitbandausschreibung des Landkreises Bautzen
für 22 von 23 Losen den Zuschlag für die Erschließung des Kreisgebietes erhalten.
Dies bedeutet, dass Anschlüsse, innerhalb der Erschließungsgebiete der Deutschen Telekom,
im Rahmen des geförderten Projektes einen Glasfaseranschluss erhalten können.
Welche Grundstücke von diesem Ausbau profitieren, können Bürgerinnen und Bürger
im Internet unter www.breitband-bautzen.de prüfen.

Unterzeichnen Sie das Auftragsformular der Deutschen Telekom!

Die Deutsche Telekom hat schon Ende 2018 die Formulare zu diesen Gestattungsverträgen
an die Bürgerinnen und Bürger in den Ausbaugebieten versandt. Viele Grundstückseigentümer
haben die Auftragsformulare (Gestattungsverträge) bereits an die
Deutsche Telekom zurückgeschickt. Zusätzlich erhalten diejenigen Adressaten, von
denen noch keine Rückmeldung vorliegt, in den nächsten Tagen ein Schreiben des
Landkreises Bautzen. Dieses sollte schnellstmöglich ausgefüllt und zurückgesendet
werden. Wichtig: Ohne Unterschrift und Angabe einer Telefonnummer kann der Antrag
nicht bearbeitet werden bzw. ergeht ein Ablehnungsschreiben. Nach ca. vier Wochen
erhalten die Grundstückseigentümer ein Bestätigungsschreiben der Deutschen Telekom.

Ohne Einverständnis kein Internet

Gute Nachricht für alle Grundstückseigentümer: Das Glasfaserkabel wird nicht nur bis
zur Grundstücksgrenze verlegt sondern direkt bis in die Häuser. Dafür ist jedoch der Abschluss
eines Gestattungsvertrages zwischen dem Eigentümer und der Deutschen Telekom
zwingend notwendig. Ohne diese Zustimmung kann die Deutsche Telekom die
Glasfaserleitung und den -anschluss nicht verlegen! Bei einem späteren Anschluss an
das Glasfasernetz ist dieser von dem Grundstückseigentümer selbst zu bezahlen.

Ihr Breitbandteam steht Ihnen zur Verfügung

Liegt mein Grundstück im Ausbaugebiet? Sie erhalten keine Rückmeldung von der
Deutschen Telekom? Fragen zum Breitbandausbau können über das Kontaktformular
auf der Internetseite www.breitband-bautzen.de  an das Breitbandteam des Landkreises
herangetragen werden. Telefonisch sind die Mitarbeiter unter 03591 5251-61215 erreichbar.

Für Grundstückseigentümer fallen keine Kosten an!

Der Breitbandausbau im Landkreis Bautzen wird durch den Bund und den Freistaat Sachsen gefördert und ist somit für die Grundstückseigentümer in den Ausbaugebieten kostenfrei.
Die Förderung umfasst die komplette Zuleitung zum Haus inkl. der Errichtung eines Glasfaserübergabepunktes im Keller bzw. Hauswirtschaftsraum. Wichtig: Mit dem Glas-faseranschluss besteht keine Verpflichtung ein Breitbandprodukt zu buchen. Ob und in welchem Umfang die Kunden diesen Glasfaseranschluss nutzen, ist deren eigene Entscheidung.
Wer seinen Telefonanschluss bisher nur zum Telefonieren genutzt hat, kann sich den Glasfaseranschluss trotzdem installieren lassen und muss nicht auf einen Internettarif wechseln. Die vorhandenen Telefonleitungen bleiben in jedem Fall erhalten. Der Anschlussnehmer ist auch nicht verpflichtet, ein Produkt der Deutschen Telekom zu buchen, da auch andere Anbieter das errichtete Netz nutzen dürfen.

Glasfaseranschluss steigert Immobilienwert!

Mit der Zustimmung des Vertrages werden die Immobilien der Grundstückseigentümer im Landkreis Bautzen fit für die Zukunft gemacht. Zudem steigert ein Glasfaseranschluss auch den Wert der Immobilie.
www.breitband-bautzen.de

Informationsveranstaltung der Telekom zu Fragen des Breitbandausbaus in Königsbrück

Die Telekom hat im Zuge der Breitbandausschreibung des Landkreises Bautzen den Zuschlag für die Erschließung der Stadt Königsbrück erhalten. Dies bedeutet, dass Anschlüsse, welche aktuell und bis Ende 2019 nicht mit Geschwindigkeiten von 30 Mbit/s versorgt werden, im Zuge einer Förderung einen Glasfaseranschluss erhalten. Der Glasfaseranschluss wird dabei in der Variante FTTH realisiert (FTTH=Glasfaser bis ins Haus). Ob Ihr Grundstück von diesem Ausbau profitieren kann, können sie unter www.breitband-bautzen.de prüfen.

In den letzten Wochen hat die Telekom Schreiben an die betroffenen Grundstückseigentümer versandt. Darin werden sie aufgefordert, eine Genehmigung zum Verlegen des Glasfaseranschlusses auf Ihrem Grundstück zu geben. Ohne diese Genehmigung kann die Telekom die Glasfaserleitun und den -anschluss nicht verlegen.

Welche Kosten fallen an?
Der Breitbandausbau im Landkreis Bautzen wird durch den Bund und den Freistaat Sachsen gefördert. Die Förderung umfasst die komplette Zuleitung zum Haus inkl. der Errichtung eines Glasfaserübergabepunktes im Keller bzw. Hauswirtschaftsraum. Die Verteilung der Glasfaserleitung auf die entsprechenden Wohneinheiten im Haus wird durch die Telekom ohne Kostenbeteiligung des Eigentümers oder Anschlussnehmers realisiert. Somit entstehen für den Eigentümer für die Installation des Glasfasernetzes bis und im Haus keine Kosten. Auch wenn die Glasfaser im Haus installiert ist, kann weiter über das Kupferkabel telefoniert und gesurft werden.

Nutzen Sie jetzt die Chance, um ihre Immobilie fit für die Zukunft zu machen. Ein Glasfaseranschluss steigert außerdem den Wert Ihres Eigentums.

Alles rund um Glasfaseranschluss sowie die Installation und Umsetzung des Projektes erfahren Sie in der Informationsveranstaltung der Telekom für die Stadt Königsbrück am 20. Februar 2019, 18:00 Uhr, Ratssaal im Rathaus, Markt 20, 01936 Königsbrück.

60. Sitzung des Stadtrates der Stadt Königsbrück 12.02.2019

Sehr geehrte Einwohner der Stadt Königsbrück sowie der Ortsteile Gräfenhain u. Röhrsdorf,

ich möchte Sie hiermit herzlich zur 60. öffentlichen Sitzung des Stadtrates der Stadt
Königsbrück in der Wahlperiode 2014 – 2019 einladen.

Datum: Dienstag, d. 12. Februar 2019 Beginn: 19:00 Uhr
Ort: Saal im Rathaus Königsbrück

Tagesordnung:
1. Begrüßung durch den Bürgermeister und Feststellung der Beschlussfähigkeit
(§§ 38, 39 Abs. 2 SächsGemO)
2. Informationen und Stellungnahmen des Bürgermeisters
3. Anfragen der Bürger und Stadträte
4. Jahresbericht der Bibliothek der Stadt Königsbrück
Gast: Frau Ute Steckel – Ltrn. der Bibliothek
5. Beschlüsse
5.1 Beschluss zum Wahltag am 26.05.2019 – Durchführung der Kommunalwahlen und der
Europawahlen als verbundene Wahl
5.2. Beschluss zum Verkauf der Flurstücke 832/3, 832/4, 833/2, 834/3, 834/9, 834/10 und
Teilflächen der Flurstücke 829/1, 832/7, 832/8, 833/4, 834/4 und 834/8 der Gemarkung Königsbrück mit einer Gesamtgröße von ca. 9.000 m²
5.3 Beschlüsse zu Bauanträgen
5.3.1 Befreiung von den Festsetzungen des B-Planes Nr. 02/92b „Bohraer Straße Nord-West“
im Zusammenhang mit der Errichtung eines Einfamilienhauses auf dem Grundstück
Waldstr. 18, Flurstück Nr. 354/18 der Gemarkung Stenz
5.3.2 Neubau eines Einfamilienwohnhauses und einer Garage auf dem Grundstück
Marktgäßchen 4, Flurstück Nr. 35/1 der Gemarkung Königsbrück
5.3.3 Ersatzneubau Garage und Umbau/ Anbau Nebengebäude auf dem Grundstück
Auenwinkel 17, Flurstück Nr. 99 der Gemarkung Gräfenhain
5.3.4 Änderung des Erschließungsdurchführungsvertrags zum Vorhaben- und Erschließungs-
plan „Flurstück Nr. 445/4 Stadt Königsbrück“
5.4 Beschluss über die Annahme von Spenden
5.5 Beratung, Informationen, Anfragen

Heiko Driesnack
Bürgermeister

Fit for 50+

Viele Königsbrücker haben sich bereits zusammengefunden, um sportlich aktiv zu sein.
Gern möchten wir noch mehr Menschen begeistern und Sie mit den Vorteilen des Projektes „Fit for 50+"persönlich überzeugen.

Professionell geschult werden die vier Komponenten Kraft, Ausdauer, Dehnung und Koordination mit viel Spaß an der Bewegung. Altersgemäß angeleitet werden Elemente aus der Rückenschule, Wirbelsäulengymnastik, Pilates und Yoga.
Es führt maßgeblich zur Optimierung der Fitness sowie Konzentrationsfähigkeit und sorgt für ein besseres Lebensgefühl.

Eine Gruppe wie im Fit for 50+ hilft dabei, den Sport regelmäßig zu betreiben.
Möglichkeiten zum kostenfreien Schnuppern erhalten Sie unter www.steve-malz-fitness.de
 oder persönlich Steve Malz unter 0162-6664004

Wir freuen uns auf Sie.

Aktuelle Bauvorhaben des AZV Königsbrück 2019

Freigabe durch Herrn Fischer - Bauleiter der Fa. Flottmann; Herrn Linke – Planungsbüro CommunalConcept; Herrn Driesnack – Bürgermeister; Herrn Mögel – AZV KönigsbrückZum Redaktionsschluss des letzten Stadtanzeigers war noch nicht abzusehen, ob die Fertigstellung der Kanal- und Straßenbauarbeiten auf der Curt- Tausch- Straße bis zum Weihnachtsfest zum Abschluss gebracht werden können.

Umso größer war die Freude und Erleichterung bei allen am Bau beteiligten, am Freitag vor Weihnachten die Straße für den Verkehr wieder freigeben zu können. Einen Dank möchte ich auch im Namen der Stadtverwaltung Königsbrück an die Fa. HEF Flottmann Tiefbau GmbH & Co. KG weitergeben, die trotz der zusätzlichen, ursprünglich nicht geplanten, Medienmitverlegungsarbeiten die Baustelle fristgemäß fertig stellen konnten.

Pflasterer Abdulhamit Bingöllü bei den letzten QuadratmeternWer während der Pflasterarbeiten über die Baustelle laufen musste, wird nicht die Unermüdlichkeit des Pflasterers Abdulhamit Bingöllü entgangen sein. In knapp 4 Wochen hat der kurdische Arbeiter bei teilweise zwölfstündiger Arbeit am Tag allein den Kleinpflasterbelag der Straße wiederhergestellt.
Zu Recht wurde er von den Anwohnern als der „Held der Curt- Tausch- Straße“ gefeiert.

Regenwasserkanalsanierung Großnaundorfer Straße Königsbrück

Die Sanierungsarbeiten an der alten maroden Regenwasserkanalisation auf der Großnaundorfer Straße wurden begonnen (siehe Erläuterung im letzten Stadtanzeiger). Von Seiten des AZV Königsbrück war der Baubeginn nach der Winterperiode ab März vorgesehen - aus verschiedenen Gründen plante die beauftragte Firma Flottmann den umgehenden Baubeginn in den ersten Januartagen.
Kanalbauarbeiten an der Regenwasserkanalisation Großnaundorfer StraßeIm Bereich der Straße „Am Auberg“ wird die alte Leitung durch eine Inlinersanierung erneuert, d.h. es sind fast keine Tiefbauarbeiten in diesem Abschnitt notwendig. Dennoch macht sich dort eine tageweise Sperrung der Straße erforderlich. In der Anwohnerversammlung wurden die betroffenen Grundstückseigentümer darüber in Kenntnis gesetzt. Die genauen Tage und Zeiten, in denen eine Zufahrt zu den Grundstücken des „Auberges“ nicht möglich ist, werden den betreffenden Grundstückseigentümern und Anwohnern mitgeteilt.

Ersatzneubau Regenwasserableitung von der Schule in Laußnitz bis zu der Wasserfurche

Leitungsverlegung in Laußnitz hinter den Grundstücken SchmelzbergstraßeDie Kanalbauarbeiten zur Erneuerung der Regenwasserableitung von Schule in Laußnitz bis zur Wasserfurche wurden nach der öffentlichen Ausschreibung ebenfalls an die Firma Flottmann vergeben.

Da die Leitungsauswechslung auf der Ackerfläche hinter den Grundstücken der Schmelzbergstraße erfolgt, müssen diese Arbeiten außerhalb der Vegetationsperiode ausgeführt werden. Die Leitungsverlegung ist bereits zum größten Teil erfolgt, zumal hier auch keine Rücksicht auf die Befahrbarkeit von Grundstücken und keine querenden Medienleitungen zu befürchten sind.

 

Lars Mögel
AZV Königsbrück