93. Verbandsversammlung des AZV Königsbrück

Hinweis auf Sitzungstermin

Die 93. Verbandsversammlung des AZV Königsbrück, findet am Mittwoch,
den 23. Mai 2018 um 19.00 Uhr im Beratungsraum Rathausgäßchen in Königsbrück statt.
Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind dazu recht herzlich eingeladen.
Die Tagesordnung entnehmen Sie bitte aus den Bekanntmachungstafeln, die in den Bekanntmachungssatzungen der Verbandsgemeinden aufgeführt sind.

Heiko Driesnack, Vorsitzender AZV Königsbrück

Offenlage des Entwurfs zur 3. Änderung des einfachen Bebauungsplanes "Höckendorf"

Öffentliche Bekanntmachung über die Auslegung nach § 3 Abs. 2 BauGB – Beteiligung der Öffentlichkeit zum Entwurf der 3. Änderung des einfachen Bebauungsplanes „Höckendorf“

 

Der Gemeinderat Laußnitz hat in seiner Sitzung am 15.02.2018 den Entwurf zur 3. Änderung des einfachen Bebauungsplanes „Höckendorf“ in der Fassung vom 15.02.2018, bestehend aus der Planzeichnung, den Textlichen Festsetzungen, der Begründung sowie der Eingriffs- und Ausgleichsbilanzierung gebilligt und zur Offenlage bestimmt.

Der Entwurf der 3. Änderung des einfachen Bebauungsplanes „Höckendorf“ in seiner Fassung vom 15.02.2018 wird in der Zeit vom 12.03.2018 bis einschließlich 16.04.2018 während der Dienstzeiten der Stadtverwaltung Königsbrück in 01936 Königsbrück, Markt 20, zu jedermanns Einsicht öffentlich ausgelegt.

Die gesamten Planunterlagen können parallel dazu innerhalb des genannten Zeitraumes auch im Internet auf der Seite der Stadt Königsbrück unter https://www.koenigsbrueck.de/buergerservice~/offenlegung-bauleitplanung.html, über die Internetseite der Gemeinde Laußnitz unter https://www.laussnitz.de/bürger/verwaltungsgemeinschaft/offenlegung-bauleitplanung/ und über das Beteiligungsportal des Freistaates Sachsen unter www.bauleitplanung.sachsen eingesehen werden.

Die Änderung des Bebauungsplanes wird im vereinfachten Verfahren gem. § 13 Baugesetzbuch (BauGB) durchgeführt. Ziel und Zweck der Planung ist eine Änderung des Geltungsbereiches des Bebauungsplanes im Bereich des Flurstückes Nr. 551/1 der Gemarkung Höckendorf zur Verwirklichung eines Bauvorhabens.

Dabei wird gem. §13 Abs. 3 BauGB von der Umweltprüfung nach §2 Abs. 4, vom Umweltbericht nach §2a BauGB sowie von der Angabe nach §3 Abs. 2.S2 BauGB, welche Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind sowie von der zusammenfassenden Erklärung nach §6 Abs. 5 S. 3 und §10 Abs. 4 BauGB abgesehen.

Die zu ändernde Planfläche befindet sich im Landschaftsschutzgebiet Westlausitz. Die Umweltbelange wurden anhand einer Eingriffs- und Ausgleichsbilanzierung geprüft. Die Unterlagen liegen vor. Durch die Untere Naturschutzbehörde wird ein Verfahren zur Ausgliederung durchgeführt.

Während der Auslegungsfrist können von jedermann Bedenken und Anregungen schriftlich oder zur Niederschrift bei der Stadtverwaltung Königsbrück vorgebracht werden.

Nicht fristgemäß vorgebrachte Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben.

 Joachim Driesnack, Bürgermeister

 

 Im Nachfolgenden finden Sie die Unterlagen zum Planentwurf:

Planzeichnung mit textliche Festsetzungen

Begründung mit Eingriffs- und Ausgleichsbilanzierung

Grünordnungsplan

„Wenn die Igel in der Abendstunde ...“

Ein Kurt-Tucholsky-Programm

Das Programm steht, der Rathaussaal ist bestellt, jetzt fehlen nur noch Sie!
Am 9. Juni 2018, 16.30 Uhr, wollen wir Ihnen den bekannten deutschen Satiriker mit Lied und Wort in Erinnerung bringen, denn Sie kennen ihn ja ohnehin. Dass seine Texte auch heute nichts an ihrer Aktualität, an Schlagkraft und Witz verloren haben, werden wir Ihnen beweisen.
Wir, das sind am Flügel Rita Markwart, Kreuzschule Dresden, und Axel Turra an der Stimme.
Ab 2. Mai 2018 beginnt der Kartenvorverkauf (Eintritt 10 Euro) in der Königsbrück Information.
Wir – siehe oben – sagen: Herzlich willkommen!

Königsbrücker Kunst- und Kulturverein e.V.

Auschüsse tagen am 17.04.2018

Einladung

Sehr geehrte Einwohner der Stadt Königsbrück sowie der Ortsteile Gräfenhain u. Röhrsdorf,

hiermit möchten wir Sie ganz herzlich zu einer gemeinsamen öffentlichen Beratung des Verwaltungsausschusses und dem Technischen Ausschusses sowie anschließender
20. öffentlichen Sitzung des Technischen Ausschusses der Stadt Königsbrück in der Wahlperiode 2014 – 2019 einladen.

Datum: Dienstag, d. 17. April 2018 Beginn: 19:00 Uhr
Ort: Saal im Rathaus Königsbrück

Tagesordnung
Beratung Verwaltungsausschuss und Technischer Ausschuss
1. Begrüßung durch den Bürgermeister und Feststellung der Beschlussfähigkeit (§§ 38, 39 Abs. 2 SächsGemO)
2. Beratung zum Entwurf des Haushaltsplanes 2018
3. Sonstiges

anschließend
Beratung des Technischen Ausschusses
1. Begrüßung durch den Bürgermeister und Feststellung der Beschlussfähigkeit (§§ 38, 39 Abs. 2 SächsGemO)
2. Bauanträge
2.1 Antrag auf Befreiung nach § 31 Abs. 2 BauGB im Zusammenhang mit der Errichtung eines Einfamilienhauses auf der Ringstraße 15, Flurstücke Nr. 1204/1, 1203/6, 1239/2, 1240/1 der Gemarkung Königsbrück
2.2 Antrag auf Befreiung nach § 31 Abs. 2 BauGB im Zusammenhang mit der Errichtung eines Einfamilienhauses auf der Ringstraße 23, Flurstück Nr. 1199/4 der Gemarkung Königsbrück
2.3 Errichtung eines Wohnhauses auf der Parkstraße, Flurstück Nr. 277 der Gemarkung Röhrsdorf
2.4 Antrag auf Abweichung von der Sächs. Garagen- und Stellplatzverordnung im Zusammenhang mit der Errichtung eines Carports auf dem Grundstück Am Wasserturm 17
3. Sonstiges, Informationen

Heiko Driesnack
Bürgermeister

Offenlage des Entwurfs zur 5. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 02/92a „Bohraer Straße“

Bekanntmachung

Öffentliche Auslegung des Entwurfs zur 5. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 02/92a „Bohraer Straße“

Der Stadtrat Königsbrück hat in seiner Sitzung am 06.03.2018 den Entwurf zur 5. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 02/92a „Bohraer Straße“ in der Fassung vom 06.03.2018, bestehend aus der Planzeichnung, den Textlichen Festsetzungen und der Begründung gebilligt und zur Offenlage bestimmt.

Der Entwurf der 5. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 02/92a „Bohraer Straße“ in der Fassung vom 06.03.2018 wird in der Zeit vom 12.04.2018 bis einschließlich 18.05.2018 während der Dienstzeiten der Stadtverwaltung Königsbrück in 01936 Königsbrück, Markt 20, zu jedermanns Einsicht öffentlich ausgelegt.

Die gesamten Planunterlagen können parallel dazu innerhalb des genannten Zeitraumes auch im Internet auf der Seite der Stadt Königsbrück unter https://www.koenigsbrueck.de/buergerservice~/offenlegung-bauleitplanung.html

und über das Beteiligungsportal des Freistaates Sachsen unter www.bauleitplanung.sachsen eingesehen werden.

Die Änderung des Bebauungsplanes wird im Verfahren gem. § 13a Baugesetzbuch (BauGB) durchgeführt. Nach § 13a Abs. 2 BauGB und § 13 Abs.2 BauGB wird von einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB, von einem Umweltbericht nach § 2a BauGB und von der Angabe nach § 3 Abs. 2 Satz 2 BauGB, welche Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind abgesehen. Die 5. Änderung des Bebauungsplanes betrifft die Flurstücke Nr. 585, 355/20, 364n, 364m, 365, 366, 370/2, 372e, 372c, 372a, 372i, 376/5, 376/7, 376/8, 377/5, 377/6, 377/7, 377/1, 377/3, 385/1, 385/2, 386, 387, 388, 389 der Gemarkung Stenz.

Während der Auslegungsfrist können von jedermann Bedenken und Anregungen schriftlich oder zur Niederschrift bei der Stadtverwaltung Königsbrück vorgebracht werden.

Nicht fristgemäß vorgebrachte Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben.

Heiko Driesnack, Bürgermeister

Im Nachfolgenden finden Sie die Unterlagen zum Planentwurf:

Begründung

Planzeichnung mit textlichen Festsetzungen