Kamelienkalender 2012/2013

Kamelienkalender April 2012 - März 2013Am 1. April beginnt die Laufzeit des diesjährigen Kamelienkalenders mit Königsbrücker Kamelienmotiven.
Der Tradition folgend endet der Kalender im März 2013.

Also immer noch etwas für Kurzentschlossene oder auch als Ostergeschenk für Kamelienliebhaber bestens geeignet.

Zu Kaufen ist der Kalender für 7,50 Eur in der Königsbrück-Information (Graffia-Passage), in der Geschäftsstelle des Heimatvereines Königsbrück und Umgebung e.V. (Schloßstr. 10) und zu den Öffnungszeiten der Kamelienschau im Gewächshaus im Schloß Königsbrück oder auch im Souvenierladen der Königsbrücker Homepage.

Alle Einnahmen aus dem Verkauf des Kalenders gehen zu 100% an die Kameliengruppe des Heimatvereines Königsbrück u.U.e.V. zur Unterstützung der Pflege und Erhaltung dieser wünderschönen Blüten.
Möglich ist ides durch das Engagement von ortsansässigen Firmen, die die Kosten für den Druck übernommen haben.

Erweiterung Kriegerdenkmal Gräfenhain - Bitte um Mithilfe -

Liebe Einwohnerinnen und Einwohner von Gräfenhain und Umgebung,
wie der Ortschaftsrat Gräfenhain bereits mitgeteilt hat, soll das vorhandene Kriegerdenkmal durch zwei Gedenksteine erweitert werden.
Darauf werden die Namen der Gefallenen und Vermissten des zweiten Weltkrieges eingemeißelt.
Nach langen Recherchen hat sich die unten folgende Namensliste ergeben.

Bitte prüfen Sie, dass von uns alle ehemaligen Gräfenhainer Mitbürger erfasst wurden oder melden Sie sich umgehend beim Ortschaftsrat Gräfenhain, wenn Ihnen auffällt, dass wir ein Gräfenhainer Kriegsopfer vergessen haben sollten.

Wir danken Ihnen für die Hilfsbereitschaft und rufen Sie zugleich zu weiterer Spendenbereitschaft für das Denkmal auf.
Entweder beim Rundgang der Ortschaftsräte

oder Konto Nr.: 311 000 4800
BLZ: 850 503 00 Ostsächs. SPK Dresden
Verwendung: 136 517 8

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Ortschaftsrat Gräfenhain

Nachfolgend Liste der Kriegsopfer:

Zum ehrenden Gedenken an die Opfer des 2. Weltkrieges 1939 bis 1945

Gefallene:

1939: Waldemar Zickler
1941 Gottfried Jenichen, Harry Schütze, Martin Großmann, Erwin Feller, Kurt Hübner
1942 Rudolf Nitsche, Walter Gräfe, Helmut Drechsler, Gottfried Reh, Bruno Freudenberg, Helmut Jenichen, Arno Freudenberg
1943 Ernst Stephan, Rudolf Bischoff, Martin Lau, Erhard Jähniche, Hermann Birke
1944 Oskar Reinhard, Otto Feller, Gerhard Kühne, Manfred Schütze Erwin Kukla, Werner Ziesche
1945 Walter Feller, Curt Berger, Gotthard Baier, Arno Jähnig, Otto Großmann, Bruno Richter Johannes Müller, Kurt Müller

Vermisste:

Heinz Bergmann, Paul Martin Großmann, Werner Guhr, Oskar Höntzsche, Bernhard Jähnig, Alfred Kaiser, Erich Richter, Otto Richter, Rudolf Richter, Walter Schiffner, Walter Schütze, Willy Seifert, Walter Zickler

Verschleppt:

Oskar Seifert

Zivilisten:

Herrmann Steinig; Paul Reh, Willi Bergmann

33. öffentlichen Sitzung des Stadtrates der Stadt Königsbrück 06. März 2012

Sehr geehrte Einwohner der Stadt Königsbrück sowie der Ortsteile Gräfenhain u. Röhrsdorf, ich möchte Sie hiermit herzlich zu der 33. öffentlichen Sitzung des Stadtrates der Stadt Königsbrück in der Wahlperiode 2009 – 2014 einladen.

Datum: Dienstag, 06. März 2012 Beginn: 19:00 Uhr
Ort: Dorfgemeinschaftshaus Röhrsdorf

Tagesordnung

Öffentlicher Teil
1. Begrüßung durch den Bürgermeister und Feststellung der Beschlussfähigkeit (§§ 38, 39 Abs.2 SächsGemO)
2. Anfragen der Bürger
3. Protokollbestätigung für die Stadtratssitzung vom 17.01.2012
4. Beschlüsse
4.1. Abwägung der von der Öffentlichkeit sowie von den Behörden und sonstigen Trägern öffentlicher Belange vorgebrachten Stellungnahmen (nach § 51 Abs. 1, 2 und 10 SächsNatSchG) zum Entwurf der Satzung zum Schutz des Gehölzbestandes auf dem Gebiet der Stadt Königsbrück mit den Ortsteilen Gräfenhain und Röhrsdorf (Gehölzschutzsatzung) i.d.F. vom 31.05.2011
4.2. Beschluss der Satzung zum Schutz des Gehölzbestandes auf dem Gebiet der Stadt Königsbrück mit den Ortsteilen Gräfenhain und Röhrsdorf (Gehölzschutzsatzung) i.d.F. vom 04.01.2012 gem. § 22 Abs. 1 SächsNatSchG
4.3. Beschluss zur Vergabe eines Namens für das Gebäude „Am Schlosspark 19"
5. Vorkaufsrechtsanfragen
6. Beratung, Informationen, Anfragen
6.1. Information und Beratung zum Entwurf des Landesentwicklungsplanes 2012 (Der Entwurf liegt zur Einsichtnahme im Rathaus, Zi. 110 aus.)
6.2. Information zur Beauftragung des Gutachters für die Ermittlung der Anfangs- und Endwerte im Sanierungsgebiet
6.3. Anfragen der Stadträte
6.4. Informationen aus der Verwaltung

Heiko Driesnack
Bürgermeister

K 9273 – Ersatzneubau der Brücke Bw 1 über den Wasserstrich in Neukirch

Der Landkreis Bautzen führt den Ersatzneubau des Bauwerkes 1 im Zuge der K 9273 in 01936 Neukirch Schwepnitzer Straße durch.
Die bestehende Bogenbrücke über den Wasserstrich in Neukirch muss auf Grund von Tragfähigkeitsschäden erneuert werden.
Im Rahmen dieses Vorhabens wird zeitgleich die Anpassung der Kreisstraße an den Bestand nach den geltenden Regeln des Straßenbaus neu trassiert und ausgeführt.

Die Bauleistungen werden durch die Firma Richard Schulz Tiefbau GmbH Tochtergesellschaft Schwarzheide ausgeführt. Die Ausführung soll vertraglich zwischen dem 13.02.2012 und 30.08.2012 erfolgen. Das Vorhaben wird weitestgehend ohne Einschränkungen der Befahrbarkeit der Kreisstraße ausgeführt. Einschränkungen bei Aufbindung an den Bestand werden rechtzeitig ortsüblich angezeigt.

gez. i.V. Graf
Michael Reißig
Amtsleiter
Straßen- und Tiefbauamt
Landkreis Bautzen