39. Sitzung des Stadtrates der Stadt Königsbrück 14.03.2017

Einladung

Sehr geehrte Einwohner der Stadt Königsbrück sowie der Ortsteile Gräfenhain u. Röhrsdorf,

ich möchte Sie hiermit herzlich zur 39. öffentlichen Sitzung des Stadtrates der Stadt
Königsbrück in der Wahlperiode 2014 – 2019 einladen.

Datum: Dienstag, d. 14. März 2017 Beginn: 19:00 Uhr
Ort: im Saal des Rathauses in Königsbrück

Tagesordnung
1. Begrüßung durch den Bürgermeister und Feststellung der Beschlussfähigkeit
(§§ 38, 39 Abs. 2 SächsGemO)
2. Protokollbestätigungen für die Sitzungen des Stadtrates vom 08.11.2016, 22.11.2016,
06.12.2016 und 24.01.2017
3. Informationen und Stellungnahme des Bürgermeisters
4. Anfragen der Bürger und Stadträte
5. Informationen zum Standpunkt des LRA Bautzen in Bezug auf den aktuellen Planungs-stand der Konzeption zum ÖPNV im Korridor Dresden – Königsbrück/Variantenvergleich
Eisenbahn- (EBO), Straßenbahn- (BOStrab) und Busbetrieb
Gast: Frau Birgit Weber, Beigeordnete im LRA Bautzen
6. Information des AZV Königsbrück zur geplanten Ausschreibung der Bewirtschaftung der
Abwasseranlagen im Verbandsgebiet
Gast: Herr Lars Mögel, Geschäftsstellenleiter des AZV Königsbrück
7. Beschlüsse
7.1 Beschluss zur Anpassung des Bewirtschaftungsvertrages für Straßenentwässerungs-anlagen zwischen dem AZV Königsbrück und der Stadt Königsbrück
7.2 Beschluss zum Antrag auf Errichtung einer Wildnisschule auf dem Flurstück Nr. 531/3
der Gemarkung Stenz
7.3 Beschluss zur Vergabe von Fliesenarbeiten - Los 7 - Anbau Speiseraum an das
Bestandsgebäude der Grundschule Königsbrück
7.4 Beschluss zur Vergabe von Malerarbeiten - Los 8 - Anbau Speiseraum an das
Bestandsgebäude der Grundschule Königsbrück
7.5 Beschluss zur Vergabe von Trockenbauarbeiten - Los 10 - Anbau Speiseraum an das Bestandsgebäude der Grundschule Königsbrück
7.6. Beschluss über die Annahme von Spenden
8. Beratung, Informationen, Anfragen

Heiko Driesnack
Bürgermeister

Duftkamelien – absoluter Renner in Königsbrück

Kameliendamen mit DuftkamelieEin Duft – so zart und doch so faszinierend wie der Hauch einer Fee. So jedenfalls spüren es die Tausenden Besucher, die zurzeit das Kamelienhaus Königsbrück besuchen und dabei die neuen und seltenen Duftkamelien bewundern können. Jeder will unbedingt eine Duftprobe nehmen und ist eingenommen von der angenehm betörenden Note.

Die Zartheit der Blüten geht auf den Duft über und weiter auf die Zartheit der Jugend – der Kameliendamen. Das Foto im Anhang muss nicht weiter kommentiert werden.

Es werden große Mengen an den angebotenen Jungpflanzen begehrt, der Heimatverein hat Mühe, für Nachschub zu sorgen. Selbst aus anderen Bundesländern kommt man eigens nach Königsbrück – einerseits das imponierende Kamelienhaus mit den drei Generationen und dem gegenwärtigen Blütenmeer zu erleben, andererseits die jungen Duftkamelien zu erwerben und mit nach Hause nehmen zu können. Hunderte Pflanzen wurden an den vier Öffnungstagen seit Ende Januar bereits verkauft.

Ein Besuch in Königsbrück ist also momentan ein Muss!

Reservierungen an Duftkamelien werden (noch) vorgenommen über die Königsbrück-Information:

035795 42555, informatione@koenigsbrueck.de

Hinweis auf Sitzungstermin des AZV Königsbrück 03/2017

Die 86. Verbandsversammlung des AZV Königsbrück, findet am Donnerstag, den 02. März 2017 um 19.00 Uhr im Beratungsraum Rathausgäßchen statt.

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind dazu recht herzlich eingeladen.
Die Tagesordnung entnehmen Sie bitte aus den Bekanntmachungstafeln.

Heiko Driesnack, Vorsitzender AZV Königsbrück

Hinweis auf die Jahresendabrechnungen 2016 für die Abwassergebühren

Derzeitig werden durch die Geschäftsstelle des AZV Königsbrück die Jahresendabrechnungen 2016 für die Abwassergebühren erstellt.

Bei der Nutzung von privaten Hauswasseranlagen (Brunnen oder Regenwassernutzungsanlagen) ist neben der pauschalen Abrechnung von 32 m³/Person/ Jahr auch eine verbrauchsgerechte Abrechnung möglich.

Allerdings sind dafür geeichte Wasserzähler erforderlich, die durch eine Fachfirma einzubauen sind. Die davon betroffenen Grundstückseigentümer werden informiert, wenn sich ein Wechsel des bisherigen Zählers erforderlich macht.

Ein Hinweisblatt für die Einleitung von Abwasser aus nichtöffentlichen Wasserversorgungsanlagen ist hier zu finden. Einen Vordruck zur Anzeige eines solchen Wasserzählers kann man hier ebenfalls herunterladen.

Lars Mögel
Geschäftsstellenleiter
AZV Königsbrück

Dateien:
Anzeige zum Einbau eines Brunnenwasser- bzw. Brauchwasserzählers Beliebt

Hinweisblatt, Formular und Installateurverzeichnis

Nach § 45 der Satzung über die öffentliche Abwasserbeseitigung des Abwasserzweckverbandes
Königsbrück gelten Wassermengen die aus nichtöffentlicher Trink- und Brauchwasserversorgung, sowie das auf Grundstücken anfallende Niederschlagswasser, soweit es als Brauchwasser im Haushalt oder Betrieb genutzt und in die öffentliche Abwasseranlage eingeleitet wird, als Abwasser.

Der Gebührenschuldner hat den Nachweis über die eingeleitete Wassermenge durch eine Messeinrichtung, die den Bestimmungen des Gesetzes über das Mess- und Eichwesen in der jeweils geltenden Fassung entspricht, zu erbringen. Diese Messeinrichtung ist von einer Fachfirma, geeicht und verplombt auf die Kosten des Gebührenschuldners anzubringen und zu unterhalten.

Datum 16.02.2017 08:33:41 Dateigröße 152.27 KB Download 377 Download

Anmeldung zum 26. „Tag der Sachsen“ 2017 in Löbau

Tag der Sachsen 201726. „Tag der Sachsen“ 2017 in Löbau

„Unter Volldampf mitgestalten“

Alle sächsischen Vereine, Verbände, Institutionen und Interessengemeinschaften, die beim 26. „Tag der Sachsen“ vom 1. bis 3. September 2017 in Löbau dabei sein und eine Förderung beantragen möchten, können sich bis zum 1. März 2017 beim Projektbüro TdS der Stadt Löbau anmelden.

Nach Ende dieser Anmeldefrist können Anträge auf eine Förderung nicht mehr berücksichtigt werden. Für die Teilnahme am „Tag der Sachsen“ wird von der Sächsischen Staatskanzlei ein Zuschuss unter anderem für Fahrtkosten, Verpflegung und Übernachtung gewährt.

Für Händler, Schausteller, Firmen und Gastronomen endet die Anmeldefrist am
31. März 2017.

Die entsprechenden Anmeldeformulare sind im Internet unter www.tagdersachsen2017.de zu finden. Der Fördermittelantrag ist Teil des Formulars und kann gemeinsam mit der Anmeldung online ausgefüllt und per Mausklick versandt werden. Selbstverständlich kann beides auch ausgedruckt, ausgefüllt und per Post verschickt werden.

Wir würden uns freuen, wenn Sie unter dem Motto „Mit Volldampf nach Löbau“ den „Tag der Sachsen“ 2017 in Löbau unter Volldampf mitgestalten.

Weitere Informationen: www.tagdersachsen2017.de; www.tds.sachsen.de

Kontakt:
Projektbüro „Tag der Sachsen“
Görlitzer Straße 2
02708 Löbau
Telefon: 03585 / 44 62 514
E-Mail: tagdersachsen@loebau.info
Projektleiter Joachim Birnbaum
Telefon: 03585 / 44 62 515
E-Mail: joachim.birnbaum@tagdersachsen2017.de